Aktuelle Urteile

Urteil AG Charlottenburg vom 03.07.2013, Az: 214 C 19/13 (rechtskräftig) Leitsatz der Einsenderin: „Eine Klausel in Allgemeinen Beförderungsbedingungen, wonach bei Umbuchungen, wozu auch eine bloße Änderung des zu befördernden Passagiers (Namensänderung) gehören, der Differenzbetrag zu dem zum Zeitpunkt der Umbuchung geltenden ggf. höheren Tarif zu zahlen ist, stellt keinen Verstoß das AGB Recht, insbesondere gegen…

Mehr →
Permalink

Urteil AG Charlottenburg vom 03.01.2014, Az: 232 C 267/13 Leitsatz der Einsenderin: „Es  stellt eine sachgerechte Entscheidung der Fluggesellschaft dar, wenn sie den bereits im Flugzeug befindlichen Passagieren eine Verspätung von knapp 1,5 Stunden zumutet, um einen Flugausfall für weitere Fluggäste zu vermeiden, die aufgrund des Streiks des Sicherheitspersonals am Flughafen nur verzögert einchecken konnten….

Mehr →
Permalink

Urteil LG Berlin vom 22.08.2013, Az: 57 S 267/12 (r.kr.) Leitsatz der Einsenderin: „Bei einer „Freundesbuchung“, im Rahmen derer ein Fluggast über einen Mitarbeiter der Fluggesellschaft einen Rabatt eingeräumt bekommt „Freundschaftsrabatt“, handelt es sich um einen reduzierten Tarif, der für die Öffentlichkeit weder unmittelbar, noch mittelbar verfügbar ist. Gemäß Art. 3 Abs. 3 Satz 1 der…

Mehr →
Permalink