Aktuelle Urteile

Urteil vom EuGH (30.04.2020 – C-939/19) Die Klägerin buchte einen Flug von Jerez de la Frontera über Madrid nach Frankfurt. Der Zubringerflug sollte um 13:35 Uhr abfliegen und um 14:45 Uhr in Madrid landen. Anschließend sollte in Madrid um 20:00 Uhr der Flug nach Frankfurt mit der planmäßigen Ankunftszeit 22:40 Uhr abheben. Die Airline buchte…

Mehr →
Permalink

Urteil vom BGH (14.01.2020 – X ZR 110/18): Ein Reisender stürzte beim Verlassen des Hotels auf einer witterungsbedingt rutschigen Rollstuhlrampe und erlitt hierdurch eine Handgelenksfraktur. Der Reisende versuchte vor Gericht, eine Reisepreisminderung, Schadensersatz und Schmerzensgeld geltend zu machen. Die Vorinstanzen verneinten jedoch eine Verkehrssicherungspflichtverletzung des Hotels, da der Reisende nicht beweisen konnte, dass das Hotel…

Mehr →
Permalink

Urteil vom LG Frankfurt am Main vom 22.06.2017 AZ: 2-24 O 30/15 Ein Anspruch auf Reisepreisminderung ist gerechtfertigt, wenn die Route auf einer Kreuzfahrt aufgrund von Sicherheitsbedenken geändert wird, da die ursprüngliche Route einen wesentlichen Teil der Reise darstellt. Die Reise sei durch die Änderung der Route mangelhaft. Der Ausfall dieses Programmpunktes habe das Gepräge der Kreuzfahrt in einem wesentlichen Punkt verändert….

Mehr →
Permalink